Download-Typ & Style
Anonym & Sicher im Netz

Pink Floyd - The Early Years 1965-1972 (2016)

Release: Pink Floyd - The Early Years 1965-1972 (2016)

Pink Floyd - The Early Years 1965-1972 (2016)
Inhaltsangabe

---------------------------------------------------------------------
Pink Floyd - The Early Years 1965-1972 (2016) 8xBD25/50
---------------------------------------------------------------------

The Early Years 1965–1972 is a compilation box set by Pink Floyd released on 11 November 2016. It was officially announced 28 July 2016. The set includes seven volumes with CDs, DVDs, Blu-rays, vinyl, and memorabilia. It contains early non-album singles plus unreleased studio and live recordings. Volumes 1–6 will be available for individual sale as of March 24th 2017, while Volume 7 Continu/ation will be exclusive to the box set. A two-disc compilation titled The Early Years – Cre/ation was also made available.

On 5 November 2016, the official Pink Floyd Facebook page announced that the set would also include another extra disc—Live at Pompeii on CD. This was due to an error where the Pompeii CD had been placed inside the 1972: Obfusc/ation box instead of the 2016 mix of the Obscured by Clouds album. This meant that the Obscured by Clouds album had to be included separately in a plastic wallet; the reverse of the wallet states "Replacement CD disc for Obfusc/ation [...] (Stereo 2016 mix of Pink Floyd 'Live at Pompeii' CD supplied in error)"

Inhalt Box-Set

Unveröffentlichte Demos, TV-Auftritte und Live-Footage aus den PINK FLOYD-Archiven.
6 Alben plus ein EXKLUSIVES Bonuspaket mit Extras auf insgesamt 27 Discs
Über 20 unveröffentlichte Songs, darunter Vegetable Man von 1967 und In The Beechwoods.
Remixte und überarbeitete Versionen der Musik aus “Zabriskie Point”.
7 Stunden mit bisher unveröffentlichten Live-Aufnahmen
15 Stunden und 35 Minuten Video, darunter rare Konzertmitschnitte, Interviews und 3 Feature-Filme

Pink Floyd sind tief in ihr riesiges Musikarchiv eingetaucht, bis zurück an den frühen Beginn ihrer Karriere, um ein 27-Disc-Deluxe-Boxset in sieben individuellen, in Buchform gestalteten Hüllen zu produzieren, das bisher nie veröffentlichtes Material enthält.

Das Box-Set wird Aufnahmen für das Fernsehen, BBC-Sessions, unveröffentlichte Tracks, Outtakes und Demos mit einer gesamten Spielzeit von unglaublichen 12 Stunden und 33 Minuten Audio (mit insgesamt 130 Tracks) und mehr als 15 Stunden Videomaterial umfassen. Dazu gehören mehr als 20 unveröffentlichte Songs und sieben Stunden vorher nie veröffentlichtes Live-Audiomaterial plus fünf Stunden rares Konzert-Footage sowie mehrere akribisch produzierte 7-Zoll-Singles in authentisch nachgebildeten Hüllen, Erinnerungsstücke für Sammler, Feature-Films und neue Soundmixe. Unter den zuvor nicht veröffentlichten Tracks befinden sich auch Vegetable Man von 1967 und In The Beechwoods, die für diese Veröffentlichung neu abgemischt wurden.

"The Early Years 1965 – 1972" wird Sammlern die Gelegenheit geben, die Evolution der Band von ihren frühesten Aufnahmen an bis zu den Sessions in den Jahren vor "The Dark Side Of The Moon", eines der meistverkauften Alben aller Zeiten, nachzuvollziehen und zu verfolgen, wie Pink Floyd ihren Anteil zu einer kulturellen Revolution beitrugen. Von der Single "Arnold Layne" bis hin zum 20-minütigen Epos "Echoes" können die Fans die Erfindung des Psychedelic Progressiv Rock verfolgen. Die aufschlussreiche Kollektion erkundet die Pink Floyd-Story von der Zeit an, als Roger Waters, Richard Wright, Nick Mason und Syd Barrett an der Londoner Regent Street Polytechnic aufeinandertrafen, bis Syd Barrett die Band verließ und David Gilmour das ikonische Line-Up vervollständigte.

Zusätzlich zum Deluxe Set erscheint ebenfalls am 11. November über Pink Floyd Records das Doppel-CD Highlights-Album The Early Years - CRE/ATION!

Jedes der unterschiedlich in Buchform gestalteten Segmente wird zu Beginn des Jahres 2017 auch einzeln erhältlich sein, außer "BONUS CONTINUATION", das exklusiv nur im Rahmen des Box-Sets erhältlich ist.

Überblick über die Einzelsegmente:

1965-1967 CAMBRIDGE ST/ATION
Das erste Segment befasst sich mit der Syd Barrett-Phase der Band, von den Demos vor der Verbindung mit EMI über die Non-Album-Hitsingles und die dazugehörigen Tracks bis hin zu bisher unveröffentlichten Songs, wie die neu gemixten Vegetable Man und In The Beechwoods, und den BBC-Session-Aufnahmen. Pink Floyd haben für die Box zusätzlich die Tapes von einem unveröffentlichten Konzertmitschnitt in Stockholm aus dem Jahr 1967 besorgt. Die DVD/Blu-ray zeigt unter anderem historische TV-Auftritte sowie eigenes Filmmaterial von Pink Floyd.

1968 GERMIN/ATION
Dieser Teil spürt der Zeit unmittelbar nach dem Ausstieg von Syd Barrett nach, als Pink Floyd noch immer Singles komponierten und gleichzeitig ihren ureigenen, einzigartigen, eher instrumental ausgerichteten Stil entwickelten. Es gibt einige Non-Album-Singleveröffentlichungen zu hören, außerdem eine jüngst aufgespürte Session aus den Capitol Records Studios in Los Angeles, weitere BBC-Sessions und andere Tracks.
Die DVD/Blu-ray enthält den kürzlich restaurierten Promo-Clip zu Point Me At The Sky, einige internationale TV-Auftritte und eine Auswahl von Songmaterial aus weiteren TV-Shows.

1969 DRAMATIS/ATION
Im Jahre 1969 enthüllten PINK FLOYD ihre zweiteilig konzipierte Live-Produktion von "The Man" und "The Journey", die eine 24-stündige Zeitspanne von Träumen, Aufwachen und anderen Aktivitäten umfasst. Das Werk wurde nie in dieser Form veröffentlicht, wenn auch einige der Songs auf dem Soundtrack "More" und dem Album "Ummagumma" benutzt wurden. Dieser Teil der Box blickt zurück auf die Tour zu "The Man" und "The Journey" und präsentiert Live-Performances aus Amsterdam und Performances für die BBC London, enthält aber auch die Bonustracks aus dem "More"-Soundtrack, die im Film, aber nicht auf dem Album zu hören waren. Außerdem gibt es Non-Album-Tracks wie eine frühe Version von Embryo aus dem Harvest-Sampler "Picnic". Das Videomaterial zeigt 20 Minuten aus den Proben zu "The Man"/"The Journey" in der Royal Festival Hall unter der Regie von Anthony Stern. Unter den Aufnahmen finden sich Afternoon (Biding My Time), The Beginning (Green Is The Colour), Cymbaline, Beset By Creatures Of The Deep und The End Of The Beginning (der letzte Teil von "A Saucerful Of Secrets") sowie weiteres Performance-Footage aus jenem Jahr.

1970 DEVI/ATION
Ende 1969 und zu Beginn des Jahres 1970 nahmen Pink Floyd ihren Beitrag zu Michelangelo Antonionis differenzierter Perspektive auf die US-Gesellschaft mit dem Titel ‚Zabriskie Point' auf und mixten ihn. Drei Songs wurden auf dem Soundtrack veröffentlicht und vier weitere erschienen auf der erweiterten 4 CD-Edition aus dem Jahr 1997. Vorher nie auf einer Pink Floyd CD veröffentlicht, versammelt dieses Segment remixte und ergänzte Versionen des ‚Zabriskie Point'-Audiomaterials.
Im selben Jahr erreichten Pink Floyd ihre erste Album-Nummer-1 im UK, "Atom Heart Mother", eine Kooperation mit Ron Geesin. Die Aufnahmen enthalten die erste Performance für die BBC mit Orchester und Chor sowie den Original Quadrophonie-Mix auf einer DVD.
Das Videomaterial präsentiert eine volle Stunde PINK FLOYD beim Auftritt im TV-Sender KQED in San Francisco und Auszüge aus historischen Aufführungen von "Atom Heart Mother" sowie Material des französischen Fernsehens aus einem Bericht zum St. Tropez-Festival in Südfrankreich.

1971 REVERBER/ATION
1971 nahmen Pink Floyd das Album "Meddle" mit dem eine LP-Seite langen Echoes auf, das von vielen als Grundlagenarbeit für "The Dark Side Of The Moon" betrachtet wird und daher ein höchst wichtiger Bestandteil des PINK FLOYD-Kanons ist.
Dieser Teil der Box bietet Teile der Originaldemos, als sich das Projekt von "Nichts" bis zur "Rückkehr des Sohnes von Nichts" entwickelte sowie eine damals entstandene BBC Session-Aufnahme.
Das Audio bzw. Videomaterial enthält den originalen, unveröffentlichten Mix von Echoes, aber auch Live-Material aus dem Jahr 1971, darunter Songs, die mit Roland Petit und seiner Marseille Ballet Company aufgeführt wurden.

1972 OBFUSC/ATION
Im Jahre 1972 reisten PINK FLOYD nach Hérouville, nördlich von Paris, um dort in den Strawberry Studios, die im Chateau des Städtchens ansässig waren, Aufnahmen zu machen. In bemerkenswerten zwei Wochen komponierten sie eines ihrer geschlossensten Alben und nahmen es dort auch auf: "Obscured By Clouds", den Soundtrack zu Barbet Schroeders "La Vallée". 1972 wurde auch "Pink Floyd Live At Pompeii" veröffentlicht, ein Film unter der Regie Adrian Mabens, der die Band zeigt, wie sie ohne Publikum im historischen Römischen Amphitheater in Pompeji performen. Das Videomaterial enthält Ausschnitte aus dem Film "Live In Pompeji" in neu editierten 5.1 Audiomixen, außerdem damaliges Material aus dem französischen Fernsehen sowie Live-Mitschnitte aus dem Konzert im Brighton Dome im Jahr 1972 und weitere Performances mit der Roland Petit Ballet Company.

BONUS:
CONTINU/ATION (nur im 'The Early Years 1965-1972' Box-Set) Eine Bonus-CD/DVD/Blu-ray-Sammlung mit einer CD mit frühen BBC Radio-Sessions, den Audiotracks aus dem Film ‚,The Committee", dem Live-Soundtrack von PINK FLOYD zur Mondlandung der NASA im Jahr 1969 und vielem mehr. Das Audio- bzw. Videomaterial besteht aus drei Feature-Filmen: ‚The Committee', ‚More' und ‚La Vallée' (Obscured By Clouds) sowie aus weiterem Live-Footage und Festivalauftritten der Band.

Cast: Pink Floyd
Format: Blu-ray
Language: English
Subtitle: English, French, German, Italian, Spanish, Dutch, Portuguese, Polish, Chinese, Chinese
Region: All regions
Image Aspect Ratio: 16:9 - 1.78:1
Number of discs: 8
Label: Parlophone Label Group (PLG)
Date of publication: 2016
Genre: Rock
Playing time: 1028 minutes

BD 1 (57:59min) Cambridge St/ation
BD 2 (01h:27min) Germin/ation
BD 3 (01h:35min) Dramatis/ation
BD 4 (02h:19min) Devi/ation + Audio only: (51min)
BD 5 (01h:10min) Reverber/ation + Audio only: (23min)
BD 6 (59min) Obfusc/ation + Live At Pompeii (2016 5.1 Audio Remix) (49min)
BD 7 (01h:10min) Continu/ation
BD 8 (03h:41min)

Tracklist:
Spoiler
BD 1 (57:59min) Cambridge St/ation
01. «Chapter 24» (Syd Barrett, Live in the Gog Magog Hills, Cambridgeshire, 1966) / (Pink Floyd, Live at EMI Studios, London, April 1967) — 3:40
02. «Nick’s Boogie» (recording Interstellar Overdrive and Nick’s Boogie at Sound Techniques Studio, Chelsea, January 11, 1967 / Live at UFO, The Blarney Club, London, January 13, 1967) — 6:36
03. «Interstellar Overdrive» (Scene — Underground, UFO at The Blarney Club, London, January 27, 1967) — 4:15
04. «Arnold Layne» (promo video, Wittering Beach, UK, early 1967) — 2:54
05. «Pow R. Toc H.» / «Astronomy Domine» (plus Syd Barrett and Roger Waters interview: BBC The Look Of The Week — BBC Studios, London, May 14, 1967) — 9:22
06. «The Scarecrow» (Pathé Pictorial, UK, July 1967) — 2:05
07. «Jugband Blues» (London Line, promo video, 1967, London) — 2:58
08. «Apples & Oranges» (plus Dick Clark interview: American Bandstand, Los Angeles, USA, November 7, 1967) — 4:51
09. «Instrumental Improvisation» (BBC Tomorrow’s World, London, December 12, 1967) — 2:11
10. «Instrumental Improvisation» (Die Jungen Nachtwandler, UFO, The Blarney Club, London, February 24, 1967) — 4:32
11. «See Emily Play» (BBC Top Of The Pops — partially restored BBC Studios, London, July 6, 1967) — 2:55
12. «The Scarecrow» (outtakes) (Pathé Pictorial, UK, July 1967) — 2:07
13. «Interstellar Overdrive» (Science Fiction — Das Universum Des Ichs, The Roundhouse, London, 1967) — 9:33

BD 2 (01h:27min) Germin/ation
Tienerklanken, Brussels, Belgium, 18-19 February 1968 — 22:28
01. «Astronomy Domine»
02. «The Scarecrow»
03. «Corporal Clegg»
04. «Paintbox»
05. «Set The Controls For The Heart Of The Sun»
06. «See Emily Play»
07. «Bike»
Vibrato, Brussels, Belgium, February 1968
08. «Apples And Oranges» — 3:03
Bouton Rouge, Paris, France, 20 February 1968 — 13:35
09. «Astronomy Domine»
10. «Flaming»
11. «Set The Controls For The Heart Of The Sun»
12. «Let There Be More Light»
13. «Paintbox» (Discorama, Paris, France, 21 February 1968) — 3:40
14. «Instrumental Improvisation» (The Sound of Change, London, UK, March 1968) — 2:15
15. «Set The Controls For The Heart Of The Sun» (All My Loving, London, UK, 28 March 1968) — 2:40
16. «It Would Be So Nice (excerpt)» (Release-Rome Goes Pop, Rome, Italy, April 1968) — 1:21
17. «Interstellar Overdrive» (Pop 68, Rome, Italy, 6 May 1968) — 6:59
Tienenklanken — Kastival, Kasterlee, Belgium, 31 August 1968 — 5:31
18. «Astronomy Domine»
19. «Roger Waters interview»
Samedi et Compagnie, Paris, France, 6 September 1968 — 5:31
20. «Let There Be More Light»
21. «Remember a Day»
22. «Let There Be More Light» (A L’Affiche du Monde, London, UK, 1968) — 1:53
Tous En Scene, Paris, France, 21 October 1968 — 6:39
23. «Let There Be More Light»
24. «Flaming»
25. «Let There Be More Light» (Surprise Partie, Paris, France, 1 November 1968) — 6:35
26. «Point Me At The Sky» (Restored promo video, UK, 1968) — 3:19

BD 3 (01h:35min) Dramatis/ation
Forum Musiques, Paris, France, 22 January 1969 — 19:25
01. «Set the Controls for the Heart of the Sun»
02. David Gilmour interview
03. «A Saucerful of Secrets»
The Man and The Journey: Royal Festival Hall, London, rehearsal, April 14, 1969 — 14:05
04. «Afternoon» («Biding My Time»)
05. «The Beginning» («Green is the Colour»)
06. «Cymbaline»
07. «Beset by Creatures of the Deep» («Careful with That Axe, Eugene»)
08. «The End of the Beginning» («A Saucerful of Secrets»)
Essencer Pop & Blues Festival, Essen, Germany, October 11 1969 — 19:14
09. «Careful With That Axe, Eugene»
10. «A Saucerful Of Secrets»
Music Power & European Music Revolution, Festival Actuel Amougies Mont de LÉnclus, Belgium, 25 October 1969 — 27:53
11. «Green is the Colour»
12. «Careful with That Axe, Eugene»
13. «Set the Controls for the Heart of the Sun»
14. «Interstellar Overdrive» (with Frank Zappa) — 11:26

BD 4 (02h:19min) Devi/ation
An Hour with Pink Floyd: KQED, San Francisco, USA, 30 April 1970
01. «Atom Heart Mother» — 17.37
02. «Cymbaline» — 8.38
03. «Grantchester Meadows» — 7.37
04. «Green Is The Colour» — 3.31
05. «Careful With That Axe, Eugene» — 9.09
06. «Set The Controls For The Heart Of The Sun» — 12.37
Pop Deux Festival de St. Tropez, France, 8 August 1970
07. «Cymbaline» (sound check) — 3.54
08. «Atom Heart Mother» — 13.46
09. «Embryo» — 11.23
10. «Green Is The Colour»/
11. «Careful With That Axe, Eugene» — 12.21
12. «Set The Controls For The Heart Of The Sun» — 12.07
Roland Petit Ballet, Paris, France, 5 December 1970:
13. «Instrumental Improvisations 1,2,3» — 3.28
14. «Embryo» — 2.39
Blackhill’s Garden Party, Hyde Park, London, UK, 18 July 1970
15. «Atom Heart Mother» (with the Philip Jones Brass Ensemble/John Alldis Choir) — 21.15

Audio only: (51min)
Atom Heart Mother album original 4.0 Quad mix 1970
«Atom Heart Mother» — 23.42
«If» — 4.31
«Summer ’68» — 5.29
«Fat Old Sun» — 5.24
«Alan’s Psychedelic Breakfast» — 13.01

BD 5 (01h:10min) Reverber/ation
Aspekte feature — 9.51
01. «Interview + Atom Heart Mother (extracts)» (Hamburg, Germany, 25 February 1971 Brass & Choir conducted by Jeffrey Mitchell)
02. «A Saucerful Of Secrets (extract)» (Offenbach, Germany, 26 February 1971)
Cinq Grands Sur La Deux, Abbaye de Royaumont, Asnierès-sur-Oise, France,15 June 1971 — 17.55
03. «Set The Control For The Heart Of The Sun»
04. «Cymbaline»
Musikforum Ossiachersee, Ossiach, Austria, 1 July 1971
05. «Atom Heart Mother (extract)» (Brass & Choir conducted by Jeffrey Mitchell) — 3.12
Get To Know, Randwick Race Course, Sydney, Australia, 15 August 1971
06. «Careful With That Axe, Eugene (Band interview)» — 6.23
24 hours — Bootleg Records, London, UK, 1971
07. Documentary including Pink Floyd and manager Steve O’Rourke — 2.27
Review, London, UK, 1971
08. Storm Thorgerson & Aubrey «Po» Powell interviewed re: record cover design — 3.37
Ian Emes animation created July 1972, Birmingham, UK
09. «One of These Days» (French Windows) — 4.17
Musikforum Ossiachersee, Ossiach, Austria, 1 July 1971
10. «Atom Heart Mother» (extract, in colour): — 5.10
71 Hakone Aphrodite Open Air Festival, Hakone, Japan, 6-7 August 1971
11. «Atom Heart Mother» — 15.11

Audio — only material: (23min)
«Echoes» original 4.0 Quad mix 1971 — 23.35

Hidden audio track is - have to drive, but there is no menu
Meddle
01. «One of These Days»
02. «A Pillow of Winds»
03. «Fearless» (??????? «You'll Never Walk Alone»)
04. «San Tropez»
05. «Seamus»
06. «Echoes»

BD 6 (59min) Obfusc/ation
Recording Obscured by Clouds, Château d’Hérouville, France, 23-29 February 1972
01. «Wot’s…Uh The Deal» (with recording session photos) — 5.04
02. Pop Deux, Documentary recording Obscured By Clouds + David Gilmour and Roger Waters interview — 7.14
Brighton Dome, UK, 29 June 1972 — 16.44
03. «Set The Controls For The Heart Of The Sun»
04. «Careful With That Axe, Eugene»
Roland Petit Pink Floyd Ballet, France, news reports 1972-73
05. «Actualités Méditerranée» (Marseille, 22 November 1972) — 3.29
06. «JT Nuit — Les Pink Floyd» (Marseille, 26 November 1972) — 3.04
07. «JT 20h — Pink Floyd» (Paris, 12 January 1973) — 3.01
08. «Journal de Paris — Les Pink Floyd» (Paris, 12 January 1973) — 5.03
Concert set up news report — France, 29 November 1972
09. Poitiers — Autour Du Passage Des Pink Floyd — 4.27

Live At Pompeii (2016 5.1 Audio Remix) (49min)
01. «Careful With That Axe, Eugene» — 6.40
02. «A Saucerful Of Secrets» — 10.09
03. «One Of These Days» — 5.58
04. «Set The Controls For The Heart Of The Sun» — 10.24
05. «Echoes» — 26.10

BD 7 (01h:10min) Continu/ation
Hampstead Heath and St. Michael’s Church, Highgate, London, UK, March 1967
01. «Arnold Layne» (Alternative version) — 2.56
P1-P wie Petersilie, Stuggart, Germany, 22 July 1969 — 16.52
02. «Corporal Clegg»
03. Band interview
04. «A Saucerful of Secrets»
Bath Festival of Blues & Progressive Music, Shepton Mallet, UK, 27 June 1970
05. «Atom Heart Mother» — 3.46
Kralingen Music Festival, Rotterdam, The Netherlands, 28 June 1970 — 10.16
06. «Set The Controls For The Heart Of The Sun»
07. «A Saucerful Of Secrets»
The Amsterdam Rock Circus, Amsterdam, The Netherlands, 22 May 1972 — 35.41
08. «Atom Heart Mother»
09. «Careful With That Axe, Eugene»
10. «A Saucerful Of Secrets»
11. The Committee[en] (feature film) — 53.05
Score by Pink Floyd

BD 8 (03h:41min)
More (feature film) — 1.56.56
La Vallée (Obscured By Clouds) (feature film) — 1.44.34
----------------------------------------
Video: MPEG-4 AVC Video / 21428 kbps / 1080p / 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Audio: English / LPCM Audio / 2.0 / 48 kHz / 1536 kbps / 16-bit
Audio: English / LPCM Audio / 2.0 / 48 kHz / 2304 kbps / 24-bit
Audio: English / DTS-HD Master Audio / 4.0 / 96 kHz / 5264 kbps / 24-bit (DTS Core: 4.0 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Audio: English / DTS-HD Master Audio / 5.1 / 96 kHz / 5959 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Subtitle: English, French, German, Italian, Spanish, Dutch, Portuguese, Polish, Chinese, Chinese
Playtime: 17h:08min

ED2K-Links

Für diese Downloadart benötigst du die Software eMule oder einen vergleichbaren P2P-Client.

Warnung! Downloaden ohne VPN ist gefährlich!
Your IP Address is .   Location is
Dein Internetprovider und die Regierung können deine Onlineaktivitäten überwachen!  Werde jetzt anonym mit einem VPN!
Wir empfehlen dir SpyOFF VPN um anonym und sicher zu sein. Jetzt kostenlos testen!

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können. Falls du noch keine Anmeldung hast, kannst du dich hier registieren.
  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden...