Download-Typ & Style
Anonym & Sicher im Netz

Heinz Erhardt - Schelm Edition

Release: Heinz Erhardt - Schelm Edition

Heinz Erhardt - Schelm Edition
IMDB
Inhaltsangabe

DVD 1: Drei Mann in einem Boot

Harry, Georg und Jerome haben es schwer: Die Frauen verstehen sie einfach nicht! Deshalb beschließen sie gemeinsam auf einem gecharterten Motorboot vom Bodensee aus den Rhein hinauf zu schippern, um für kurze Zeit ihre Probleme mit der holden Weiblichkeit zu vergessen. Auf dieser Reise geraten die drei "Junggesellen auf Zeit" in allerhand Turbulenzen, bevor sie dann doch wieder in den sicheren Hafen zu ihren Liebsten zurückkehren.

Erscheinung: Kinostart 25.08.1961
Regie: Helmut Weiss
Drehbuch: Jerome K. Jerome, Wolf Neumeister

Schauspieler:
Josef Sieber - Ackerboom
Walter Giller - Jerome
Heinz Erhardt - Georg
Hans-Joachim Kulenkampff - Harry
Susanne Cramer - Betje
Ina Duscha - Grit
Loni Heuser - Carlotta
Ida Boros - Julischka
Bum Krüger - Melman
Willy Reichert - Mägele
Sepp Rist - Guggenmos

Laufzeit: ca. 87 Minuten
Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)


DVD 2: Immer die Radfahrer

Die drei Jugendfreunde Fritz, Johannes und Ulrich haben, jeder für sich, eine ordentliche Karriere hingelegt. Der eine besitzt eine Likörfabrik, der andere ist Professor am hiesigen Gymnasium und aus Ulrich Salandt wurde immerhin ein sehr berühmter Filmstar. Nach längerem treffen sich die drei wieder und schwelgen in Erinnerungen an ihre Jugendzeit. Das Resultat: Um mal wieder so richtig auf den Putz zu hauen, planen sie eine gemeinsame Radtour. Natürlich ganz unter sich, die Ehefrauen sollen zuhause bleiben. Doch sie haben die Rechnung ohne ihre Göttergattinnen gemacht.

Erscheinung: Kinostart 12.09.1958
Regie: Hans Deppe
Drehbuch: Hans-Joachim Kulenkampff, Wolf Neumeister

Schauspieler:

Heinz Erhardt - Fritz Eilers
Hans-Joachim Kulenkampff - Ulrich Salandt
Wolf Albach-Retty - Prof. Johannes Büttner
Waltraut Haas - Tilla Büttner
Mady Rahl - Malchen Eilers
Katharina Mayberg - Kätzchen
Corny Collins - Katinka
Christiane Hörbiger - Angelika Zander
Inge Meysel - Sylvia Koschinsky
Peter Kraus - Robby Eilers
Walter Janssen - Theaterdirektor Popp
Edith Elmay - Uschi

Laufzeit: ca. 94 Minuten
Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)


DVD 3: So ein Millionär hat´s schwer

Edward Collins will nichts weiter, als ein bescheidenes Leben leben. Doch als Millionär mit einer luxuriösen Villa, Chauffeur und allem, was das Herz begehrt, sind die Frauen hinter ihm nur so her. Doch dieses Mal will Edward auf Nummer sicher gehen und heckt zusammen mit seinem ergebenen Butler Alfons einen Plan aus: Der süßen Kellnerin Ninette, die er per Zufall kennenlernt, erzählt Edward, er sei völlig mittellos. Prompt verschafft Ninette ihm einen Aushilfsjob als Parkwächter. Doch damit gehen die Verwicklungen erst so richtig los.

Erscheinung: Kinostart 18.12.1958
Regie: Géza von Cziffra
Drehbuch: Ferdinand Altenkirch, Gustav Kampendonk

Schauspieler:

Peter Alexander - Edward Collins
Germaine Damar - Ninette
Heinz Erhardt - Alfons Rappert
Loni Heuser - Madame Sorel
Elga Andersen - Alice Sorel
Erich Fiedler - Hoteldirektor
Louis Soldan - Armand
Brigitte Mira - Madame Pillard
Ernst Waldbrunn - Raymond
Erich Nikowitz - Jean
Fritz Eckhardt - Wirt
Raoul Retzer - Polizist
Wolfgang Wahl - Marcel Magnol

Laufzeit: ca. 88 Minuten
Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)


DVD 4: Der letzte Fussgänger

"Zurück zur Natur" heißt das Motto des Zeitungsarchivars Gottlieb Sänger. Das ganze Jahr hat er sich auf das Wandern im Schwarzwald gefreut. Seine Hoffnung auf Ruhe und Einsamkeit verfliegt jedoch, als sich die 16-jährige Kiki an seine Fersen heftet. Das verwöhnte Stadtkind hat es sich in den Kopf gesetzt, die Freuden des ungebundenen Wanderlebens kennen zu lernen. Ab jetzt weicht sie Gottlieb nicht mehr von der Seite. Bald gesellen sich auch noch zwei Werkstudenten zu dem Duo und bringen Kikis Gefühlsleben tüchtig durcheinander. Doch dann tauchen Fotos der kleinen Gesellschaft in einer Illustrierten auf: Es stellt sich heraus, dass Kiki eigentlich längst in ihrem Pensionat sein müsste. Großer Ärger braut sich über den Wandervögeln zusammen.

Erscheinung: Kinostart 15.09.1960
Regie: Wilhelm Thiele
Drehbuch: Wilhelm Thiele

Schauspieler:

Heinz Erhardt - Gottlieb Sänger
Christine Kaufmann - Christine Cornelius
Käthe Haack - Frau von Hartwig
Ernst Waldow - Dr. Zollhöfer
Hans Hessling - Kleinert
Michael Lenz - Rudi
Peter Wegen - Max
Willy Reichert - Wirt
Werner Finck - Redakteur Hiss
Lucie Englisch - Frau Huppert
Blandine Ebinger - Henriette
Trude Herr - Frau im Zug
Eduard Linkers - Herr im Mercedes
Günther Ungeheuer - Fotoreporter Pit
Käte Jaenicke - Italien-Urlauberin

Laufzeit: ca. 83 Minuten
Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)


DVD 5: Kauf dir einen bunten Luftballon
Hermann König, Besitzer eines Eispalastes, will seine Nichte Inge zum Star machen. Inge dagegen hat einen ganz anderen Traum: die Theaterbühne. Das begabte Mädchen verliebt sich dann Hals über Kopf in den Eishockeyspieler Hans Haller, der zufällig auch noch am Palace-Theater arbeitet. Ein hürdenreiches Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf.

Erscheinung: Kinostart 19.01.1961
Regie: Géza von Cziffra
Drehbuch: Géza von Cziffra

Schauspieler:

Ina Bauer - Inge König
Toni Sailer - Hans Haller
Heinz Erhardt - Theaterdirektor Knapp
Ruth Stephan - Mia
Walter Gross - Josef
Gunther Philipp - Miffke
Ernst Stankovski - Peter Bertram
Paul Hörbiger - Professor Engelbert
Ralf Wolter - Luggi
Katharina Mayberg - Ilona Berg
Fritz Muliar - Franzel
C.W. Fernbach - Hühnchen
Peter Parak - Robert
Ernst Waldbrunn - Gerichtsvollzieher
Oskar Sima - Hermann König

Laufzeit: ca. 97 Minuten
Bild: 2,35:1(Letterbox)


DVD 6: Mädchen mit schwachem Gedächtnis

Eben aus der Provinz nach München gereist, um als Schauspielerin Karriere zu machen, findet sich die junge Anny bald ohne Job und Geld auf einer Parkbank wieder. Als die Polizei sie dort aufgreift, täuscht sie Gedächtnisschwund vor und wird mit aufs Revier genommen. Dort stellt sich ein Ehepaar, das sie noch nie gesehen hat, als ihre Eltern vor. Ahnungslos, was ihre angeblichen Eltern im Schilde führen, spielt Anny mit und geht mit ihnen nach Hause.

Erscheinung: Kinostart 12.07.1956
Regie: Géza von Cziffra
Drehbuch: Oliver Hassencamp, Gustav Kampendonk

Schauspieler:

Germaine Damar - Anny Prechtl
Peter Weck - Poldi Kohlegger
Loni Heuser - Babett Howard
Rudolf Platte - Paul Howard
Oskar Sima - Hotelportier
Heinz Erhardt - Albert Locker
Hans Leibelt - Mr. Turner
Albert Florath - Tabakhändler
Michl Lang - Wirt
Else Knott - Frau Prechtl
Christiane König - Mary Howard
Joseph Offenbach - Dieb

Laufzeit: ca. 88 Minuten
Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)


DVD 7: Der Haustyrann

Kaffeehausbesitzer Paul Perlacher ist ein richtiges Ekel: Nicht nur seine Tochter und Schwester Trude bekommen das schmerzlich zu spüren, sondern auch die Mieter seines Hauses, die er nach allen Regeln der Kunst schikaniert, um sie endlich zum Auszug zu bewegen. Doch Amalie Harting bleibt hartnäckig und wehrt sich gegen den tyrannischen Vermieter. Doch nicht nur das macht Paul zu schaffen, zu allem Überfluss verliebt sich sein Töchterchen auch noch ausgerechnet in den Neffen der rebellischen Mieterin. Als Paul durch einen richterlichen Erlass ins Gefängnis gesteckt wird, steht ihm erstmals selbst das Wasser bis zum Hals.

Erscheinung: Kinostart 29.01.1959
Regie: Hans Deppe
Drehbuch: Toni Impekoven, Hans Reimann, Werner P. Zibaso

Schauspieler:

Heinz Erhardt - Paul Perlacher
Grethe Weiser - Amalie Hartung
Peter Vogel - Hannes Hartung
Helga Martin - Inge Perlacher
Rudolf Platte - Kellner Gottlieb
Stephan Schwartz - Alex Perlacher
Arnulf Schröder - Professor
Ernst Waldow - Dr. Wallner
Beppo Brem - Polizist Rübsam
Eduard Linkers - Staatsanwalt
Hans Leibelt - Landgerichtsrat
Else Quecke - Trude Perlacher
Dietrich Thoms - Postbote
Willy Hagara - Sänger

Laufzeit: ca. 86 Minuten
Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)


DVD 8: Ach Egon!

Der Kinderarzt Waldemar Weber ist verzweifelt: Ausgerechnet für seinen ersten Hochzeitstag hat sich sein Adoptivsohn Egon aus erster Ehe zu Besuch angekündigt, den Waldemar seiner jungen Gattin Henny stets verschwiegen hat. Waldemar muss Egon unbedingt abfangen. Als Egon dann doch vor der Tür steht, stellt der sich außerdem als Affendompteur heraus. Er hat auch noch seine Schimpansen Kiki, Koko und Kaka mitgebracht. Waldemar hat alle Hände voll zu tun, um Egons Existenz zu erklären, und die Schimpansen vor seiner misstrauischen Frau zu verstecken. Aber ob der Schlafzimmerschrank wirklich das geeignete Versteck ist?

Erscheinung: Kinostart 07.04.1961
Regie: Wolfgang Schleif
Drehbuch: Gustav Kampendonk

Schauspieler:

Heinz Erhardt - Egon Kummer
Corny Collins - Mrs. Henny Weber
Adrian Hoven - Dr. Kurt Wehling
Grethe Weiser - Mathilde Nathusius
Gunther Philipp - Dr. Waldemar Weber
Carmela Künzel - Helga Lüders
Ruth Stephan - Anna
Hans Richter - Behnke
Rudolf Vogel - Theodor Nathusius

Laufzeit: ca. 95 Minuten
Bild: 1,66:1 (Letterbox)


DVD 9: Freddy und der Millionär

Der Büroangestellte Freddy Meyer träumt vom großen Geld. Beim Urlaub in Italien lernt er das "Dolce Vita" der Schönen und Reichen kennen. Zunächst glaubt er, all seine Träume wären wahr geworden, doch nachdem er mit Falschspielern, Halsabschneidern und Playboys Bekanntschaft gemacht hat, vergeht ihm schnell die Lust am süßen Leben.

Erscheinung: Kinostart 19.12.1961
Regie: Paul May
Drehbuch: Viktor Tourjansky

Schauspieler:

Freddy Quinn - Fritz Meyer
Grit Boettcher - Edith
Vittoria Prada - Silvia
Heinz Erhardt - John Lion
Grethe Weiser - Mrs. Keller
Hubert von Meyerinck - Direktor Walloschek
Peter Vogel - Student
Claus Wilcke - Rex
Joseph Offenbach - Robert

Laufzeit: ca. 88 Minuten
Bild: 1,66:1 (Letterbox)
...

ED2K-Links

Für diese Downloadart benötigst du die Software eMule oder einen vergleichbaren P2P-Client.

Warnung! Downloaden ohne VPN ist gefährlich!
Your IP Address is .   Location is
Dein Internetprovider und die Regierung können deine Onlineaktivitäten überwachen!  Werde jetzt anonym mit einem VPN!
Wir empfehlen dir SpyOFF VPN um anonym und sicher zu sein. Jetzt kostenlos testen!

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können. Falls du noch keine Anmeldung hast, kannst du dich hier registieren.
  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden...